Lani Akamu

Erste Offizierin der Hemolele, Akoni

Description:

Alter: 106 akonische Jahre, was 42 Standardjahren entspricht. Bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von ca. 250 Standardjahren ist Lani also noch jung.
Spezies: Akoni
Geschlecht: weiblich
Geburtsort: Iekika, Hauptstadt von Iokua Akoni
Eltern: Kaleo Akamu, Philosoph und Noelani, Ingenieurin
Geschwister: vier Schwestern, zwei Brüder

Aussehen:

Körpergröße: 1,96m (was für akonische Verhältnisse durchschnittlich groß ist)
Gewicht: 89kg
Hautfarbe: sonnengebräunt
Haar: weißblond, schulterlang, glatt
Augenfarbe: grün
Auffälligkeiten: Bewegt sich sehr leichtfüßig, elegant und geschmeidig. Aufgrund ihrer Anpassung an eine Welt mit höherer Gravitation unter 1g-Verhältnissen mehr Körperkraft, als ihre Statur erwarten lässt.

Fähigkeiten

Lani beherrscht den waffenlosen Kampf, natürlich kann sie auch mit modernen Schusswaffen gut umgehen. Sie ist eine exzellente Gleiterpilotin und neigt hier zu waghalsigen Manövern. Gäbe es Geschwindigkeitsbegrenzungen im All, sie würde sie mit schöner Regelmäßigkeit übertreten.

Aufgrund ihrer Arbeit auf den unterschiedlichsten Positionen unterschiedlicher Schiffe findet sie für fast jedes Problem eine Lösung, sei es technischer oder anderer Natur.

Sonstiges

Alkohol hat auf den akonischen Organismus keinerlei Auswirkungen, Iwalani könnte also jeden Terraner problemlos unter den Tisch trinken. Koffein jedoch hat eine vergleichbare Wirkung auf sie wie Alkohol auf Terraner.

Bio:

Lani ist das fünfte Kind einer mit sieben Sprösslingen gesegneten Familie der akonischen Oberschicht.

Sie durchlief die auf Iokua Akoni übliche Schulbildung ohne irgendwelche Auffälligkeiten. Als fleißige Schülerin bekam sie häufiger Belobigungen als Strafarbeiten. Nach Abschluss ihrer Schulzeit begann sie zunächst ein Studium der Wissenschaften. Ihre Schwerpunkte lagen auf Astrophysik und Xenobiologie.

Nach Abschluss des Studiums bewarb sie sich bei der akonischen Raumflotte, wurde jedoch abgelehnt. Der Grund dafür wurde ihr nicht mitgeteilt, sie vermutet jedoch stark, dass politische Beweggründe den Ausschlag für ihre Ablehnung gaben, denn ihr Abschluss war gut genug.

Folglich begann sie, in dem Konzern für Raumfahrttechnik zu arbeiten, in dem ihre Mutter eines der Vorstandsmitglieder war. Nebenbei begann sie ein zweites Studium, diesmal im Ingenieursbereich, denn dies würde ihr bei ihrer Arbeit von großem Nutzen sein.

Nachdem sie dieses zweite Studium beendet hatte, verspürte sie keine große Lust, weiterhin in ihrem Konzern zu arbeiten, viel eher sehnte sie sich danach, andere Planeten kennenzulernen und ihr Wissen und Können sozusagen am praktischen Beispiel zu vervollkommnen. Also nahm sie Arbeit auf einem Raumschiff an, das sie von Iokua Akoni fortbrachte; seitdem hat sie auf verschiedenen Schiffen in unterschiedlichen Positionen gearbeitet.

Charakter

Lani ist sehr selbstsicher, was zum einen an ihrer Herkunft aus der Oberschicht Iokua Akonis liegt, zum anderen auch an ihren beiden gut abgeschlossenen Studien. Bislang hatte sie immer Erfolg im Leben.

Lani vertritt ihre Meinung durchaus deutlich. Im Zweifelsfall geht sie auch keiner Prügelei aus dem Weg, schon gar nicht unter den Verhältnissen von 1g-Planeten.

Ihr Sinn für Humor ist sehr ausgeprägt, sie ist meistens fröhlich und gut gelaunt. Allerdings kann sie ihre Gefühle bestens verstecken, wenn dies notwendig ist, und ihrem Gegenüber eine Maske zeigen.

Lani liebt es, sich für alle Gelegenheiten passend zu kleiden und legt großen Wert auf ihr Erscheinungsbild. Was sie allerdings nicht daran hindert, Dinge zu tun, durch die ihre Bekleidung ruiniert wird.

Ihre Loyalität Zielen und Freunden gegenüber ist sehr ausgeprägt. Sie wird immer ihr Bestes geben, wenn sie etwas als Erstrebenswert ansieht.

Lani Akamu

Hemolele Llewella